Direkt zum Inhalt

Glossar

Antisemitismus

Definition

Antisemitismus ist eine bestimmte Wahrnehmung von Juden, die sich als Hass gegenüber Juden ausdrücken kann. Der Antisemitismus richtet sich in Wort oder Tat gegen jüdische oder nichtjüdische Einzelpersonen und/oder deren Eigentum sowie gegen jüdische Gemeindeinstitutionen oder religiöse Einrichtungen. Darüber hinaus kann auch der Staat Israel, der dabei als jüdisches Kollektiv verstanden wird, Ziel solcher Angriffe sein. 2019 entfielen rund 93 Prozent (1.898) antisemitischer Straftaten auf das rechte Spektrum, rund drei Prozent (57 Straftaten) auf die Kategorie "ausländische Ideologie" und etwa ein Prozent (24 Straftaten) auf "religiöse Ideologie". Studien zeigen jedoch, dass traditionelle antisemitische Einstellungen bis weit in die Mitte der Gesellschaft reichen. Eine Studie der TU-Berlin ergab beispielsweise, dass "klassische" Formen der Judenfeindschaft im Netz stark verbreitet sind. So beinhalteten über die Hälfte (54 Prozent von 6.000) der untersuchten antisemitischen Online-Kommentare "klassisch" antisemitische Stereotype.

Zur Glossarübersicht
Zur Glossarübersicht
zum Newsletter
Newsletter-icon

Du willst zum Thema "Hass im Netz"
auf dem Laufenden bleiben?

Dann abonniere unseren
DAS NETTZ-Newsletter.