Direkt zum Inhalt

Hate Speech – Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit im Netz

2018
Themen
Arbeitsmaterialien
Maßnahmen gegen Hate Speech
Pädagogische Aspekte
Informationen
Hass und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit sind Alltag in Sozialen Medien und fordern als gesamtgesellschaftliches Problem zum Nachdenken und Handeln auf: Was bezwecken Online-Hasskommentare? Welche Folgen hat dies für die Opfer? Und welche Strategien gibt es, um Online-Hass entgegenzutreten?
Bundeszentrale für politische Bildung
Andy Alexander Hofmann
12 Seiten
kostenlos

Hetze, Hass und Diskriminierung nehmen zuletzt immer mehr Raum im Netz ein. Sie führen zur Abwertung und Ausgrenzung von Menschen und (imaginierten) Gruppen, ziehen Gewalt nach sich und rütteln an den Konventionen des Sagbaren unserer durch Meinungsfreiheit gekennzeichneten pluralen Gesellschaft. Insbesondere Jugendliche und junge Erwachsene sind damit bei der täglichen Interaktion über Soziale Medien konfrontiert. Als gesamtgesellschaftliche Phänomene erfordern gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und Hate Speech allerdings auch eine gesamtgesellschaftliche Handlungskompetenz. Darauf zielt diese Ausgabe der Themenblätter im Unterricht. Zentrale Fragen sind: Welche Formen von Hass gibt es? Welche Gruppen sind betroffen und wie äußern sich die menschenverachtenden Einstellungen der Täter? Und schließlich: Welche Handlungsoptionen gibt es und welche Strategie wähle ich selbst? 

Die Ausgabe der Themenblätter enthält einen Klassensatz von 30 doppelseitigen (identischen) Arbeitsblättern im Abreißblock. Hintergrundinformationen für Lehrkräfte bieten einen Überblick über das Thema und geben Hinweise für den Einsatz des Arbeitsblattes im Unterricht. 

Zur Übersicht
Zur Übersicht

Deine Publikation ist nicht dabei? Dann schick' uns doch bitte mehr Informationen darüber!

zum Kontaktformular
zum Kontaktformular
zum Newsletter
Newsletter-icon

Du willst zum Thema "Hass im Netz"
auf dem Laufenden bleiben?

Dann abonniere unseren
DAS NETTZ-Newsletter.