Direkt zum Inhalt

Glossar

Gamergate

Definition

Gamergate ist eine Bewegung, die 2014 eine Kampagne gegen Spieleentwickler*innen und Journalist*innen im Netz startete. Unter dem Hashtag #gamergate posteten Nutzer*innen teilweise ihre Unzufriedenheit mit der Gamingindustrie und Videospieljournalismus, aber vor allem unzählige Hassbotschaften und Morddrohungen an Journalistinnen wie Anita Sarkeesian, die versucht hatte auf den Sexismus in Videospielen hinzuweisen. Dominiert wurde diese Bewegung vorwiegend von männlichen Gamern aus dem rechten Spektrum. Da sich verschiedene rechte Strömungen in ihrem Hass auf diese Feminismusbestrebungen einig waren, entwickelte sich diese Bewegung zu einem Sammelbecken von rechten Trollen, Nationalisten, Antifeministen und Rechtsradikalen, so dass Gamergate heute auch als Geburtsstunde der sogenannten Alt-Right-Bewegung gilt.

Zur Glossarübersicht
Zur Glossarübersicht
zum Newsletter
Newsletter-icon

Du willst zum Thema "Hass im Netz"
auf dem Laufenden bleiben?

Dann abonniere unseren
DAS NETTZ-Newsletter.