Direkt zum Inhalt

Glossar

Red Pill(ing)

Definition

Red pilling ("Die rote Pille nehmen") ist ein Ausdruck, den insbesondere Aktivist*innen der US-amerikanischen Alt-Right Bewegung nutzen, aber ursprünglich aus Reddit-Foren militanter Männerrechtler stammt. Auch im deutschsprachigen Raum fällt er zunehmend auf. Jemandem die rote Pille zu geben, bedeutet ihm/ihr die Augen zu öffnen und mit einer gesellschaftlichen Wirklichkeit bekanntzumachen, die ihm/ihr bisher verborgen geblieben ist. Entnommen wurde die Metapher aus dem Film Matrix, in dem der Protagonist Nero vor die Wahl gestellt wird, entweder aus einer ewigen Illusion zu erwachen (indem er die rote Pille schluckt) oder wie bisher fremdbestimmt weiterzuleben (blaue Pille). Wenn User*innen in Internet-Foren und auf Social-Media Plattformen behaupten, „Red Piller“ zu sein, dann wollen sie damit behaupten, dass sie schonungslose Realist*innen seien, die Zugang zu Wissen haben, das der Öffentlichkeit verborgen ist. Sie glauben, den “Code” der Gesellschaft geknackt zu haben. Dieser ist selbstverständlich geheim, und die Erzählung dazu verschwörungsideologisch und antidemokratisch angelegt.

Zur Glossarübersicht
Zur Glossarübersicht
zum Newsletter
Newsletter-icon

Du willst zum Thema "Hass im Netz"
auf dem Laufenden bleiben?

Dann abonniere unseren
DAS NETTZ-Newsletter.