Direkt zum Inhalt

The Distorting Prism of Social Media: How Self-Selection and Exposure to Incivility Fuel Online Comment Toxicity

2021
Study Cover
Themen
Empirische Studien
Psychologische Aspekte
Journal of Communication
Jin Woo Kim, Andrew Guess, Brendan Nyhan, Jason Reifler
27€

Obwohl frühere Studien die textlichen Merkmale von Online-Kommentaren über Politik analysiert haben, ist weniger darüber bekannt, wie die Auswahl des Kommentarverhaltens und die Exposition gegenüber den Kommentaren anderer Personen den Ton und den Inhalt des politischen Diskurses verändert. Dieser Artikel liefert drei Beiträge. Erstens zeigen wir, dass Personen, die häufig auf Facebook kommentieren, sich eher für Politik interessieren, stärker polarisierte Meinungen vertreten und in einer Befragung toxische Sprache in Kommentaren verwenden. Zweitens stellen wir fest, dass Menschen, die Artikel in der Praxis kommentieren, im Durchschnitt eine toxischere Sprache verwenden als die Öffentlichkeit insgesamt; die Toxizität in Kommentaren, die von Facebook-Seiten von Medienunternehmen abgerufen wurden, übersteigt bei weitem die Werte, die wir in Kommentaren zu denselben Artikeln von einer national repräsentativen Stichprobe beobachten. Schließlich demonstrieren wir experimentell, dass toxische Sprache in Kommentaren die Toxizität von nachfolgenden Kommentaren erhöht. (Studie in Englisch)

Zur Übersicht
Zur Übersicht

Deine Publikation ist nicht dabei? Dann schick' uns doch bitte mehr Informationen darüber!

zum Kontaktformular
zum Kontaktformular
zum Newsletter
Newsletter-icon

Du willst zum Thema "Hass im Netz"
auf dem Laufenden bleiben?

Dann abonniere unseren
DAS NETTZ-Newsletter.